Willkommen zum Disponenten - Praxisworkshop

Finde Deinen Engpass

  1. Wie baust Du Dir Schritt-für-Schritt eine funktionierende Technikerdisposition auf?
  2. Welches Wissen ist notwendig, um Quereinsteigern in die Disposition so schnell wie möglich erfolgreich zu machen in der Einsatzplanung der Techniker?     
  3. Wie erreich ein Disponent die Zufriedenheit aller Beteiligten - also zufriedene, wenig gestresste und hochproduktive Techniker, vom Service begeisterte Kunden - und außerdem, dass Du hochzufrieden mit den Erträgen bist?

Wieso Disponenten?

  • Praxisnahes Training für angehende und auch erfahrene Disponenten, um die Technikerproduktivität drastisch zu erhöhen und das Serviceerlebnis für den Kunden zu verbessern
  • check
    Besonders empfehlenswert: Chef und Disponenten nehmen gemeinsam teil, um schnell alle notwendigen Organisationsveränderungen durchzusetzen
  • Methoden, Prozesse und Softwaretools aus der Praxis für eine effektive Einsatzplanung mit über 20% mehr Produktivität
  • Wirklich funktionierende Kommunikationsmethoden für verständlich und vollständig angelegte Ticktes, Deeskalation von schwierigen Kundensituationen und effektive Terminvereinbarung

Das Seminar buchen!

Produktivität erhöhen durch eine Technikerdisposition. Lohnenswert ab vier Technikervollzeitstellen!

Seminarnavigator: Wie intensiv werden Deine persönlichen Unternehmerziele in diesem Seminar behandelt?
Mitarbeiter finden und binden

Mitarbeiter motivieren und entwickeln
Betriebliche Organisation verbessern
Produktivität erhöhen

Als Chef mehr Freiräume gewinnen

1-5 Sterne: Je mehr Sterne, desto intensiver wird dieses Thema behandelt

Zielgruppe: Mitarbeiter in der Disposition (auch Quereinsteiger), Technikleiter


Zu den Inhalten

Ab vier Vollzeittechnikern trägt sich die Einführung einer Technikerdisposition (Dispatcher / Einsatzplanung) von selbst – und verdient sogar Geld. Diese These vertritt unser Dozent und IT Unternehmer Mike Bergmann, Gründer des Systemhauses Exabyters und des Softwareentwicklers Visoma mit über 40 Mitarbeitern, der seit 2004 mit einer Technikerdisposition arbeitet. Und immer wieder zeigt die Praxiserfahrung: Damit hat er recht.

Bergmanns Disponenten-Praxisworkshop ist der Erfolgsturbo für die Einführung einer Technikerdisposition. Es geht dabei sowohl um die richtige Kommunikation als auch Organisation. Typischerweise wird die Disposition mit Quereinsteigern in die IT besetzt, ohne dass diese Technikkenntnisse besitzen – und das ist auch gut so. Denn an dieser Stelle werden ganz andere Skills benötigt.

Idealerweise besuchen dieses Seminar sowohl der Disponent (m/w) als auch der Geschäftsführer. In nur einem Tag erlernt der Dispatcher alles Wichtige, um zu Dirigenten der Technik zu werden: Kundenorientierte Kommunikation, Erkennen von verschiedenen Kundentypen, das Entschärfen von schwierigen Gesprächssituationen, der ideale Aufbau eines Service Calls von A bis Z und die lückenlose Erfassung der Technikerzeiten.

Nach erfolgreicher Einführung der Disposition (ca. 3 Monate Anlaufphase) wird die Technikerproduktivität so weit gestiegen sein, dass die zusätzlichen Erträge die Personalkosten der Disposition weit übersteigen – bei gleichzeitig verbesserter Arbeitsqualität und höherer Zufriedenheit der Techniker.

in Kombination mit einem einfach zu bedienenden Ticketsystem und einem Bonussystem, was die Techniker für deren eigene Produktivität belohnt, sind Produktivitätssteigerungen von über 20% möglich.

Wichtiger Tipp: Kommen Sie als Geschäftsführer am besten gemeinsam mit Ihrer Disposition, da auch zahlreiche organisatorische Aspekte umgesetzt werden sollten, was „Chefaufsicht“ erfordert.


Referenz Disponenten Andreas Schaller

Andreas Schaller

Geschäftsführer syskonzept

Wir kennen uns durch die ehemalige Novacur mittlerweile auch schon ein paar Jahre.
Es ist schön und beeindruckend zu sehen, wie Du konsequent Dich und auch Dein Unternehmen weiterentwickelt hast. Was Du in der relativ kurzen Zeit durch stetiges "am Unternehmen arbeiten" erreicht hast. Deine Seminare sind unter dem Aspekt ansteckend und movieren sehr – Du gewinnst Vorbildcharakter!


Ich wollte Informationen und Impulse. Ich bin voll auf meine Kosten gekommen! Das heutige Seminar war voll mit Best Practice, für uns eine Abkürzung zum Erfolg. Mir hat am besten gefallen, fundiertes und erprobtes Wissen aus erster Hand zu erhalten.


In diesem Sinne, Daaaaaanke, alles Gute, weiter so und bis zum nächsten Mal!

Das Seminar buchen!

Produktivität erhöhen durch eine Technikerdisposition. Lohnenswert ab vier Technikervollzeitstellen!


Agenda

Disponenten - Praxisworkshop: Techniker optimal ausplanen


9.00 Uhr BEGINN


1.) Ziele des heutigen Workshops

Die Disposition ist der Dirigent der Technik

Kosten/Gewinnverteilung im Unternehmen

Organisation mit/ohne Disposition

Technikerproduktivität und deren Bedeutung

Wie rechnet sich euer Arbeitsplatz aus Unternehmenssicht

Aufgaben des Disponenten

2.) Grundsätzliches zur Kommunikation

Das Drama Dreieck

Die fünf Axiome zur Kommunikation von Paul Watzlawick

Das 4-Ohren Modell

Unterschiedliche Persönlichkeitsprofile (nach DISG)


11.15 Uhr KAFFEEPAUSE (15 MIN.)


Kundenorientierte Kommunikation

Unterschiede private Kommunikation vs. serviceorientiert

Wer weiß, was der Kunde braucht

Selbstbild, wenn ich mit dem Kunden spreche

3.) Service Call von A bis Z - Do's and Don'ts für die Praxis

Der Service Call in 4 Schritten (Gesprächseröffnung, Bedarfsermittlung, Bedarfsfestigung, Ausführung und Abschluss)

Basis für Kundenzufriedenheit und Begeisterung

Das Vertrauenskonto

Was ich dem Kunden nicht sagen darf - Sätze, die für Unzufriedenheit sorgen

Was ich dem Kunden gut sagen kann - Sätze, die für Zufriedenheit sorgen

Ggf. Praxistraining für den idealen Service Call



13.00 Uhr MITTAGESSEN (BIS 14 UHR)


4.) Organisation für Disponenten - Tipps für die Praxis

Benötigte Werkzeuge für eine funktionierende Disposition

Pflichtabfragen bei Ticketanlage

Ticketpool

Priorisierung von Tickets

SLAs

Zeiten für Tickets richtig schätzen

Eindeutiger Status für jedes Ticket (fertig? Folgetermin notwendig?)

 360 Grad Sicht auf den Kunden


15.30 Uhr KAFFEEPAUSE (15 MIN.)


Optimale Ausplanung der Techniker für zufriedene Kollegen und Kunden

Tipps für das Terminierungsgespräch

Zeitplanung für Projekte

Tickets kontrollieren und abrechnen (ghostwritern)

Festhängende Tickets finden

Qualitätskontrolle und bezahlte Nacharbeiten

Arbeiten mit einer Skilldatenbank

Optimale räumliche Aufteilung

Planungsänderung bei Notfällen

Ware passend für Aufträge beschaffen und kommisionieren

5.) Fazit - Wie startet ihr in eurer täglichen Arbeit?

Checkliste für den Start in den Dispositionsalltag, notwendige Umbaumaßnahmen im Unternehmen


17.00 Uhr ENDE



Referenz Disponenten Jörg Truttenbach

Jörg Truttenbach

Inhaber Truttenbach.IT

„Ich habe milerweile fast alle Seminare von Mike besucht und bin immer wieder begeistert von der Praxisnähe seiner Inhalte. Da merkt man einfach, dass hier ein Systemhaus-Chef vorträgt und genau weiß, wo der Schuh drückt. Ich konnte durch seine Tipps die Abläufe in meinem Unternehmen deutlich verbessern, indem ich z.B. eine Stelle als Disponent geschaffen habe und dadurch die Technikerprodukvität deutlich steigern konnte.“


Unterlagen

  • Merkblatt zur eigenen Anpassung für den Service Call von A bis Z mit Formulierungshilfen
  • Deeskalation von schwierigen Situationen
  • 4 Ohren Modell
  • check
    Prioritätentest
  • check
    Skilldatenbank als Muster

Disponenten

Praxisworkshop: Techniker optimal ausplanen

Wähle Deinen Termin und buche jetzt!

Deine Investition: 449€

  • 8-stündiges Präsenzseminar
  • Jede Menge wichtige Unterlagen
  • Max. 25 Teilnehmer pro Seminar
  • Fragenrunden
  • Getränke & Essen inklusive

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen